Unser tyrannisches Erbe, – das System:

tumblr_nejll09QWV1rlt454o2_250


“Seit Beginn der Menschheit versuchten Tyrannen den Stamm zu dominieren”.

Bitte, bitte, bitte, – sucht die Wurzel, ehe Ihr wertet. –
Rechthaben ohne Wurzelsuche ist dieselbe Tyrannei …

Wo kommt denn das Kräfteungleichgewicht her ?

Was ist die Wurzel unseres Lächelns ?
– Das Zähnefletschen…
Ehe Wir Uns die Hände schüttelten,
haben Wir Uns mit unseren Klauen zerfetzt !!!

Ein “Tyrann” ist nichts anderes, als “ein Mensch, der mit einer klar zugänglichen Urerinnerung an seine damals natürliche “tierische Überlegenheit” wiederinkarniert”. –

Denn “die Inkarnation im Fleisch bedeutet Reibung und diese
Reibung bedeutet auf körperlicher Urebene Kampf”. –
– Das wird immer wieder geschehen, – man kann keine Tyrannen
vermeiden, – aber man kann sie daran erinnern, “warum sie
Tyrannen sind”, – und dann wird es Ihnen ein Anliegen sein,
sich von diesen Tyrannen zu unterscheiden. –

Gib´dem Tyrannen seinen Platz, und Er wird ein zufriedener Tyrann und ein guter Herrscher sein, – gib´Ihm diesen Platz
nicht, und er wird den Planeten verwüsten …

Was Wir hier zähmen ist “der Ur-T.Rex in Uns Allen”
und damit die grösste Herausforderung. –
Wenn Du Ihn in Dir noch nicht gefunden hast, bedeutet das nicht, das es Ihn nicht gibt, – er schläft nur,
– und bestimmt nicht für immer …

Alles menschlich Inkarnierte “kam aus einem Raubtier”,
– sehet mit nach Vorne gerichteten Augen,
– Eure Eckzähne waren Fänge, – akzeptiert es, integriert es,
– ehe sie erneut zu wachsen beginnen …

– erinnert Adamon. –

 

 

 

In unserer heutigen, – sehr späten und sehr getrennten – Zeit,
ist es für Uns völlig natürlich, unterschiedliche Sichtweisen als
völlig unabhängig voneinander zu betrachten, – mehr noch,
– Wir erleben es als nötigen Maßstab für geordnetes, überblickendes
Handeln und Wirken. –

Was darüber verloren geht, ist unser grundlegendes Bewusstsein voneinander,
– ohne das Wir weder Uns noch irgendeinen Anderen je erkannt hätten. –

Wir gehen davon aus, „das Menschen guten Ideen zu folgen hätten“,
– das man „das gesunde Individuum an seiner rechtschaffenen Einstellung
erkennt“, – und „Heute“ ist das auch völlig korrekt, – doch woher kam dieses
Heute ?

Diese Frage müssen Wir Uns stellen, – wenn Wir „Politik“ begreifen wollen,
denn Politik bedeutet „die Interaktion persönlichkeitsüberschreitender Macht“,
und damit die grösste Herausforderung aber natürlich auch die grösste Wahr-
scheinlichkeit, Fehler zu machen, die sich auf Alle anderen auswirken. –

Ein „Diktator“ ist kein „böser Geborener, der gerne anderen wehtut“,
– Er ist „eine inkarnierte Machtinstanz, der keiner beigebracht hat,
mit sich umzugehen“, – und, wenn Er durchdreht, geschieht es aus der
Verzweiflung heraus, – das sich noch immer keiner gefunden hat. –

Man löst dieses Problem nicht, indem man Ihn umbringt, und Bedingungen
vorgibt, die personelle Tyrannei verunmöglichen, – denn „dann inkarnieren
Tyrannen in Familienkreisen, – und füllen so unsere Schlagzeilen“. –

Wir müssen „unser tyrannisches Erbe transzendieren“,
– nur dann werden keine weiteren Tyrannen mehr geboren werden. –

– erinnert Adamon. –

 

Eine „Gesellschaft“ = „eine durch Selbstorganisation entstandene Grossgruppe“. –

Völlig egal, „wie diese Gesellschaft mit sich umgeht“,

– auch, wenn sie sich alle täglich schlachten,
– ist es „eine durch Selbstorganisation entstandene Grossgruppe“,

– was einfach daran liegt,
„das die Summe der Selbste gezwungen ist, sich miteinaner zu arrangieren“,

– und das führt
natürlicherweise zu einer „Organisation dieser Selbste miteinander“,

– zusätzlich „organisiert
sich jedes dieser Selbste selber“. –

Über Generationen hinweg bildet sich eine Art von „Grundumgangsform“ miteinander. –
– Jene kann von Grossgruppe zu Grossgruppe unterschiedlich sein,

– in jedem Falle jedoch
wird sie von den Grundbedürfnissen der Summe der Mitglieder der Grossgruppe gebildet. –

Die „Grundumgangsform der Bedürfnisse aller Mitglieder in Bezug auf Ihre Bedürfnisse“
nennt man „ein System“…

Ich betone das deshalb, – weil immer wieder eine Art von

„Hoffnung auf Systemssausstieg“
beschrieben und anscheinend auch forciert wird, – und so ein gewunschener

„Ausstieg aus dem System“
ist nur möglich, – wenn Ich entweder „die Bedürfnisse aller

anderen Gruppenmitglieder ignoriere“
oder „den Kontinent verlasse, auf den sich alle anderen befinden,

– in der Hoffnung, einen leeren
Kontinent zu finden“ …

Die grundlegende „Aufgabenstellung der Grossgruppe Mensch auf diesem Planeten“,
– die primäre „Aufgabenstellung der Grossgruppe Mensch auf diesem Kontinent“
– bedeutet jedoch das Gegenteil:

– Sie bedeutet „die Integration der Bedürfnisse aller Gruppenmitglieder“…

– Natürlich ist das ein Megaprojekt, – das letztlich über alle Generationen hinweg
das soziale Überleben aller Mitglieder dieser WELTGEMEINSCHAFT forciert. –

– Alle bisherigen Entwicklungssschritte des Menschen, – begonnen beim Tierrudel,
über Stammesgemeinschaften hinweg zu autoritären Regimen und deren Überwindung
zu demokratischen Gemeinschaften sind „Entwicklungsschritte des Megaprojektes der
Sozialisation des Menschen“, – sind „Entwicklungsschritte des Systems, – das diese Menschheit
miteinander findet“. –

– Währenndessen ein „regionaler Umgang einer Staatsmacht

wie einer Partei oder eines Despoten mit
der zugehörigen Volksgruppe“ nichts mit dem „SYSTEM“ zu tun hat,

– sondern mit „dem Missbrauchs
der Möglichkeiten des Systems“, – und dieser Unterschied ist sehr bedeutend, denn:

„Das System“ – bezeichnet „die Summe der Möglichkeiten aller Individuen, sich miteinander zu arrangieren“. –

 

Das ist aus entscheidenden Gründen sehr von Bedeutung:

„Gesellschaft“ = „eine durch Selbstorganisation entstandene Grossgruppe“…

Wo nun finde Ich „die Wurzel der durch Selbstorganisation entstandenen Grossgruppe ?“
– Wie jede Wurzel, am Beginn, am Anfang, – an der Quelle:

Als „Raum in die Zeit trat, und dieselbe durch seine Ausdehnung schuf“
– war sein erster Inhalt „Geist“. –

– Als dieser Geist „sich seiner gewahr wurde“ – entstanden aus diesem Prozess
die ersten „sich gegenüberstellenden Geistaspekte“,

– denn aus dem „Ich“ wurde ein „Ich Bin“,
– und dieser „erste Erkenntnis des Seins über seine Existenz“
– schuf „die ersten sich voneinander unterscheidenden Gesichtspunkte“:

– das „ICH“ und das „ICH BIN“. –

– Daraus wiederum ergab sich die Frage „WAS BIN ICH ?“

– Und da das Alles von Anfang an Alles enthielt, – blieb es nicht bei der Geistschöpfung,
– sondern „die Dichte der Schöpfungsart richtete sich nach der Reihenfolge der Fragen dieses Alles an sich Selbst“. –

– Und so beantwortete sich die Frage nach dem „was bin Ich ?“
– mit „dem ersten Stoff – GAS“. –

– Und „DAS“ – war „DER BEGINN DES SYSTEMS“, – „DER ANFANG DER SELBSTORGANISATION ALLES SEIENDEN“. –

 

 


. – Mittlerweile sind WIR sehr viel gewesen, – doch, – was immer Wir auch waren, – was immer Wir auch sind,
– „ehe Wir Stoff annahmen, um Uns unsere Existenz zu erklären“,
– über alle späteren Dichtestadien hinweg bis in unser staunendes Heute,

– „ZU BEGINN SIND WIR GEIST GEWESEN“, –

DANACH „WURDEN WIR UNS UNSERER SELBST BEWUSST“,

– SO ENTSTANDEN „DIE VIELEN SELBSTE“, – und sie „organisierten sich systematisch“,

– sie schufen miteinander „das erste System“. –

Und so ist auch der Begriff des „Selbstbewusstseins“

– kosmisch korrekt, – weit früher anzusetzen. –

„Kosmisch korrekt“ deshalb, – weil „erst diese Interpretation den Rahmen vorgibt, die Summe des Seienden zu umschliessen“,
– und erst unter dieser Voraussetzung können wir von einem „KORREKTEN, GLEICHWERTIGEN UMGANG MITEINANDER“
sprechen, – erst dort, – und das bedeutet „Heute“, – haben wir einen Rahmen für eine „MULTIUNIVERSELLE DEMOKRATIE“. –

Unsere Gehirne sprechen auf „in Worten gebundene Codes“ an,

– und reagieren entsprechend…

Wenn Wir „System“ hören, – müssen Wir Uns an

„unser System von Anbeginn an“ erinnern,
– und nicht an die geläufigen Missbräuche, die mit diesem Wort angestellt wurden, denn:

– WIR „HABEN“ KEIN SYSTEM, – WIR „SIND“ EIN SYSTEM“,
– UND „JETZT ORDNEN WIR UNS NEU“. –

– Diese Botschaft ist – wie alles Geschaffene, – lichtcodiert,
– bestätigt dieses Licht mit dem Leuchten Eurer personellen Visualisation,

– und wir finden „DEN SCHNITTPUNKT ZU KOSMISCH KORREKTER POLITISCHER EINFLUSSNAHME“,

– denn WIR SIND DIESE WELT. –

– erinnert Adamon. –

12439338_533496713494268_4469327398006160765_n

 

 

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s