Grundlagen des Möglichen II:

tumblr_nfo7btkzxv1rlt454o2_400

 

Natürlich habe Ich Verständnis dafür, dass man bei der Errichtung einer

– möglichst für alle Menschen verständlichen, – Realität, – nicht alle möglichen

Gesichtspunkte in´s Auge fassen konnte, – und das möchte Ich an dieser Stelle

gerne verdeutlichen. –

Doch nachdem Generationen in´s Land gezogen sind und Gen-Rationen immer dieselbe

Matrix eingeimpft bekommen, – sollte man an irgendeinem Punkt damit beginnen,

sich auch den Aspekten zuzuwenden, die man bisher, – wenn auch aus verständlichen

Gründen, – unter den Tisch fallen liess…

Wir können, – aus verantwortlicher Sicht heraus, – nicht behaupten, den Menschen

wirklich „Ihre Möglichkeiten aufzuzeigen“, – nicht solange Wir uns nicht zumindest

auf die Suche machen, „die Bandbreite dieser Möglichkeiten auszuloten“. –

Es ist Unrecht zu behaupten, „eine Realität stünde fest“, – solange das einzig „feste“

daran unsere Unwilligkeit ist, unseren Standpunkt zu verlassen, – und eben dies ist

nach wie vor Grundlage unserer Erziehungsmaßstäbe…

Wir können nicht den Studenten Engstirnigkeit vorwerfen,

solange die Professoren diese Stirnen nicht zu erweitern trachten. –

Es ist dringend an der Zeit, dass „der reale Standpunkt“ vom Einzelnen

selbst gewählt werden kann, – und zwar „innerhalb gesellschaftlicher Angebote“,

– es ist völlig absurd, dass man ein gesellschaftlicher Outlaw werden muss,

um sich nicht beständig in seinen Fähigkeiten und Horizonten zu beschneiden. –

Und genau diese Angebote gilt es tunlichst auszuarbeiten,

wenn Wir eines Tages eine Gesellschaft sein möchten, die „den Menschen entspricht“,

und nicht eine, die ihren Wohlstand darauf aufbaut, den Menschen zu beschneiden,

bzw, darauf, diese Beschneidungen zuzulassen, weil Wir selbst nie über sie hinausgesehen haben. –

tumblr_mgqjk4QKXQ1s0a9duo1_500

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s